Suchbegriff hier eingeben:

Themen

Home > Themen (Page 2)

Eine Nahrungsergänzung mit dem Zellvitamin kann die männliche Fruchtbarkeit fördern

Unfruchtbarkeit ist allein Frauensache? Falsch! Ein unerfüllter Babywunsch ist ebenso oft durch den Mann oder beide Partner bedingt. Beim Mann bedeutet Unfruchtbarkeit nicht gleichzeitig Impotenz. Die Zeugungsfähigkeit des Mannes hängt davon ab, ob genügend Samenzellen (Spermien) eine Eizelle befruchten können.

Coenzym Q10 kennt jeder – aus Anti-Ageing-Cremes, oder als Nahrungsergänzung. Die aktive und besser bioverfügbare Form des Coenzyms ist Ubiquinol. Während Coenzym Q10-Produkte im kosmetischen Bereich bekannte Größen sind, kommen jetzt vermehrt Ubiquinol-Produkte zur inneren Anwendung auf den europäischen Markt.

Eine Nahrungsergänzung mit Ubiquinol hat viele positive Aspekte. So zeigte eine wissenschaftliche Studie, dass bei täglicher Nahrungsergänzung mit dem Nährstoff trainingsbedingte Mikroverletzungen des Muskelgewebes deutlich zurückgehen und schneller verheilen. In einer anderen Studie erweisen sich Athleten, die Ubiquinol einnehmen, nach einer Trainingseinheit weniger erschöpft als in der entsprechenden Placebo-Kontrollgruppe.

Die aktive Form von Coenzym Q10 kann die Gesundheit im Alter auf vielfältige Weise unterstützen

Jeder will es werden, doch keiner will es sein: alt. Die große Herausforderung besteht darin, in guter Gesundheit älter zu werden. Ausgewogene Ernährung, regelmäßige Bewegung und geistige Anregung tragen wesentlich dazu bei. Der Vitalstoff Ubiquinol spielt ebenfalls eine wichtige Rolle.

Der Vitalstoffexperte Uwe Gröber im Interview

Sagt Ihnen der Begriff „Ubiquinol“ etwas? Es handelt sich dabei um einen winzigen Nährstoff, der in jeder unserer Körperzellen steckt. Und das sind beeindruckende 10 Billionen! Warum dieser Nährstoff, der auch Zell-Vitamin genannt wird, für uns wichtig sein kann und welche Funktion er hat, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Coenzym Q10 kennen viele aus Anti-Aging-Cremes. Was die meisten jedoch nicht wissen: Der Vitalstoff ist nicht nur in der Kosmetik hilfreich. In unserem Körper ist er unverzichtbar für die Energiegewinnung und den Schutz der Zellen. Die aktive und damit besser verwertbare Variante heißt Ubiquinol.

Eine Nahrungsergänzung mit Ubiquinol kann bei autistischen Kindern helfen, Verhaltensstörungen zu mildern. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle klinische Studie der slowakischen Comenius Universität in Bratislava (1). Ubiquinol, die aktive Form von Coenzym Q10, verbessert die Energieversorgung in den Zellen und schützt als starkes Antioxidans die Membran-Phospholipide vor Peroxidation.

Mit zunehmendem Alter lässt der Stoffwechsel nach. Da die körpereigene Produktion von Ubiquinol stark zurückgeht, sind die Organe nicht mehr ausreichend mit dem Vitalstoff versorgt. So hat zum Beispiel ein 40-Jähriger etwa 30 Prozent weniger Ubiquinol im Herzmuskel als ein 20-Jähriger.

Viele Frauen nutzen Vitalstoffe und Vitamine, um langfristig gesund zu bleiben, körperlich und geistig ausgeglichen zu sein und Stresssituationen besser zu bewältigen. Besonders der Bedarf an Mikronährstoffen verändert sich bei Frauen im Laufe des Lebens: vor allem in der Schwangerschaft, der Stillzeit und in den Wechseljahren ist er deutlich erhöht.