Suchbegriff hier eingeben:

Energie Tag

Home > Posts tagged "Energie"

Der Triathlon-Blog shuru.de war ursprünglich ein Uni-Projekt von Max. Er wollte sein Wissen über den Sport teilen und Anfängern und Fortgeschrittenen Hilfestellungen geben, um mit dem Sport anzufangen und dranzubleiben. Denn besonders die mentale Fitness und auch die Ernährung und Regeneration sind entscheidende Faktoren für den sportlichen Erfolg. Heute wird der Blog shuru.de u.a. von den Autoren Max, Isa und India betrieben - drei Triathleten mit drei unterschiedlichen Geschichten. Vor einigen Wochen haben sie den Mikronährstoff Ubiquinol zwei Monate lang...

Fitness-Bloggerin Sabrina Wolf hat den Mikronährstoff Ubiquinol getestet. Ihr Fazit: Ein unterschätzter Powerstoff für Sportler. https://sabrinawolf.de/ubiquinol-der-unterschaetzte-powerstoff-fuer-sportler/ ...

Die #poweredbyubiquinol Läufer Markus und Svenja nehmen seit einem Jahr täglich 100 mg Ubiquinol als Nahrungsergänzung ein. Auf ihrem Blog laufenhilft.de berichten sie regelmäßig über ihre sportlichen Erlebnisse. Im Interview erzählen sie uns mehr. © Markus Heidl „laufenhilft“ – Nur ein Blog oder ein Lebensmotto? Laufen ist eine der gesündesten Sportarten und macht Spaß. Mit unserem Blog wollen wir mehr Aufmerksamkeit für den Laufsport erzeugen. Spannende Berichte und Tipps sollen dazu anregen, laufen zu gehen. Und wer jammert, bekommt nur eine Antwort: Laufen hilft! In dieser...

Ganzheitliche Fitness mit dem Mikronährstoff Ubiquinol

Die Fitness-Branche boomt. Rund 11 Millionen Deutsche sind Mitglied in einem Studio, Jahr für Jahr werden es mehr. Gerade fand in Köln die weltweit größte Fitness-Messe FIBO statt. Früher ging es hier vor allem ums Bodybuilding, nun stehen ganzheitliche Fitness, Gesundheit und die richtige Ernährung im Fokus. Dazu zählen auch natürliche Mikronährstoffe wie Ubiquinol, die Muskelverletzungen vorbeugen, die Regeneration verbessern und die Ausdauer unterstützen können.

 

Training allein reicht nicht aus; es kommt auch auf die richtige Ernährung an. Denn der Körper braucht Nährstoffe, die ihm unter anderem dabei helfen, Energie zu produzieren.

Der Mikronährstoff Ubiquinol hilft, neue Energie zu schöpfen

 

Das große Gähnen geht wieder los, denn die Frühjahrsmüdigkeit steht vor der Tür. Ständige Erschöpfung verfolgt uns, wir fühlen uns schlapp und abgeschlagen. Vor allem wenn der Winter vorbei ist und der Frühling näher rückt, kämpfen viele mit lästiger Müdigkeit. Jetzt gilt es, die Energiespeicher wieder aufzufüllen – neben Bewegung an der frischen Luft und einer ausgewogenen Ernährung kann uns der natürliche Mikronährstoff Ubiquinol dabei helfen.

 
Alle kennen dieses Gefühl: Die Tage werden kürzer und dunkler, man fühlt sich antriebslos und anfälliger für Infektionen. Von Oktober bis März sind Grippefälle tatsächlich besonders häufig. Viele Menschen halten die Grippe – auch als Influenza bezeichnet – nur für eine schwere Form der Erkältung. Deshalb wird sie in Deutschland oft unterschätzt. Dabei kann diese Infektionskrankheit im schlimmsten Fall sogar zum Tod führen. Einer aktuellen Studie aus den USA zufolge haben Grippegeplagte einen deutlich niedrigeren Ubiquinol-Spiegel im Blut als gesunde Menschen. Eine gezielte Nahrungsergänzung mit dem Mikronährstoff kann demnach vorbeugend wirken.

Am 6. September 2018 rollte der Deutschlehrer Martin Fluch auf Cross-Skates in den Garten des Heidelberger Schlosses. Dort beendete er offiziell seinen Charity-Lauf „Vom Kaukasus zum Königstuhl“, der ihn 83 Tage lang über eine Strecke von 4.090 Kilometer durch zehn Länder führte – und das ohne einen Tag Pause, ohne ein vorbereitendes Training.

In puncto außergewöhnliche sportliche Herausforderungen hat der Deutschlehrer Martin Fluch bereits einige Vorsätze gemeistert – und diese stets mit einem guten Zweck verbunden: eine Kanu-Tour auf der Donau über 2.800 km beispielsweise, oder einen Langstreckenlauf über 900 km in elf Tagen durch Kirgistan. Jetzt hat er sich vorgenommen, seinen Heimweg nach Dienstzeitende von Georgien nach Deutschland auf Cross Skates zu bewältigen – 4.500 anspruchsvolle Kilometer, am Ende wird er 10 Länder durchquert haben. Diese Tour soll auf den Solidarity Fund...

Auf Cross Skates vom Kaukasus zum Königstuhl

Am 18. Juni startet Martin Fluch ein außergewöhnliches Projekt: Der Deutschlehrer will die rund 4.500 km lange Strecke von der kaukasischen Stadt Batumi zum Königstuhl in Heidelberg in etwa 90 Tagen bewältigen – und zwar auf Cross-Skates.