Suchbegriff hier eingeben:

Wirkweise und Studien

Home > Themen  > Wirkweise und Studien

Gesundheit beginnt im Mund – das ist schon lange bekannt. Weniger bekannt ist, dass eine Versorgung mit Mikronährstoffen wie Ubiquinol die Mundgesundheit gezielt unterstützen kann. Die Gesundheit von Mundhöhle, Zahnfleisch und Zähnen ist vielen Menschen wichtig: Wir alle wollen bis ins hohe Alter unser Gebiss erhalten, wir legen Wert auf Ästhetik und frischen Atem. Und wir wollen den Mundraum gesund halten, um Entzündungen und Erkrankungen vorzubeugen. Denn orale Gesundheit spielt für das Wohlbefinden, das Immunsystem und für viele Organe wie das...

Pflegepersonal bestätigt in Studie verbesserte körperliche und mentale Fitness während Corona-Pandemie Die Studie wurde zu Beginn des Jahres in Frankreich an 85 PflegerInnen durchgeführt, die zu diesem Zeitpunkt noch nicht gegen COVID-19 geimpft waren. Etwa die Hälfte der Teilnehmenden arbeitete in Krankenhäusern, die andere Hälfte in Privatpraxen. Wie alle Pflegekräfte standen sie während der Pandemie unter einer enormen Belastung. So gaben sie mehrheitlich vor Beginn der Untersuchung an, unter Stress, Müdigkeit und mentaler Erschöpfung zu leiden. Auf die Frage nach der Wirkung...

Welche Ursachen Migräne-Kopfschmerzen haben, ist bis heute nicht eindeutig geklärt. Es gibt aber unterschiedliche Trigger, die einen Migräne-Anfall auslösen können. Diese sind von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Dazu zählen Stress, Schlafmangel, bestimmte Wetterlagen, die anstehende Menstruation oder eine Reizüberflutung.[1] Eine Studie[2] aus den USA hat ergeben, dass auch ein Mangel wichtiger Mikronährstoffe und Vitamine eine Rolle spielen könnte. Bei mehr als 7.000 Migräne-Patienten, die an der Studie teilnahmen, war bei etwa 70 Prozent der Personen beispielsweise der Coenzym Q10-Spiegel im Blut...

Im Video spricht der amerikanische Kardiologe Dr. Decker Weiss über den Nutzen und die richtige Dosierung von Ubiquinol. Besonders bei Herzerkrankungen kann der Mikronährstoff unterstützend wirken. https://www.facebook.com/ubiquinoldeutschland/videos/616954045766321/ Interview Dr. Weiss ...

Studie belegt positive Wirkung auf Langzeitblutzucker und HDL-Cholesterinspiegel

 

Eine randomisierte, placebokontrollierte Doppelblindstudie hat ergeben, dass Ubiquinol bei Typ-2-Diabetikern den HbA1c-Wert reduzieren, den HDL-Cholesterinspiegel aufrechterhalten und die Aktivität antioxidativer Enzyme erhöhen kann.[1] Ubiquinol ist die reduzierte Form von Coenzym Q10 und ein wichtiges Antioxidans. Viele Diabetiker leiden an einer Unterversorgung des Mikronährstoffs, welche zur Inaktivierung von Enzymen und zu vermehrter Glykosylierung führt. Blutzuckersenkende Medikamente wie Sulfonylharnstoffe verringern den Ubiquinol-Spiegel zusätzlich.

Mit zunehmendem Alter lässt der Stoffwechsel nach. Da die körpereigene Produktion von Ubiquinol stark zurückgeht, sind die Organe nicht mehr ausreichend mit dem Vitalstoff versorgt. So hat zum Beispiel ein 40-Jähriger etwa 30 Prozent weniger Ubiquinol im Herzmuskel als ein 20-Jähriger.

Der amerikanische Herzspezialist Dr. Peter Langsjoen erforscht die Erfolge begleitender Nahrungsergänzungstherapie mit Ubiquinol für Patienten mit Herzinsuffizienz. Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind die häufigste Todesursache weltweit, so die Weltgesundheitsorganisation (WHO).

Langzeitstudie belegt Wirksamkeit von Mikronährstofftherapie

Dass das Vitaminoid Ubiquinol als medizinisches Therapeutikum bislang unterschätzt wurde, zeigt eine kürzlich veröffentlichte Langzeitstudie. Die Untersuchung1 an 420 Patienten mit schwerer Herzschwäche kommt zu dem Ergebnis, dass eine Nahrungsergänzung mit Ubiquinon die Mortalitätsrate annähernd halbieren kann.