Suchbegriff hier eingeben:

Beiträge

Home > Themen  > Immunsystem  > Dem Winter trotzen: Energiereserven aufladen und Abwehrkräfte stärken

Wenn es draußen herbstlich wird, beginnt auch die Erkältungszeit. Man fühlt sich müde und antriebslos, ist anfälliger für Infekte und weniger leistungsfähig. Was kaum einer weiß: Oft ist nicht nur die dunkle Jahreszeit schuld, sondern auch der Mangel des wichtigen körpereigenen Vitalstoffes Ubiquinol.

Die Energie, die unser Körper zum Leben braucht, wird bei der Umwandlung von Nahrung produziert. Ubiquinol ist eine wirksamere Form von Coenzym Q10 und spielt in diesem Prozess eine unverzichtbare Rolle. Es ist in jeder Zelle vorhanden und verantwortlich für mehr als 95 Prozent unserer Körperenergie. Damit ist Ubiquinol wichtig für einen gesunden und leistungsfähigen Organismus.

 

Der Körper kann Ubiquinol selbst bilden und auch mit der Nahrung aufnehmen. Doch mit zunehmendem Alter geht die körpereigene Produktion zurück. Bedingt durch anhaltenden Stress oder Krankheiten sowie bei einseitiger Ernährung kann es ebenfalls schnell zu einem Mangel kommen. Auch Sportler haben einen erhöhten Ubiquinol-Bedarf.

Um den Mangel auszugleichen, müsste man täglich unglaublich große Mengen wie etwa 10 Kilogramm Brokkoli oder 60 Avocados essen, um die empfohlene Tagesdosis von 100 mg zu erreichen. Einfacher ist es, Ubiquinol in Form einer Nahrungsergänzung aufzunehmen. Viele Studien kommen zu dem Ergebnis, dass der Vitalstoff das Immunsystem stärken kann – und eine starke Abwehr ist der beste Schutz vor Schnupfen und Co

 

Zum Nachlesen im Magazin Gesund Leben Heute (28. November 2014):