Suchbegriff hier eingeben:

Beiträge

Home > Themen  > Herzgesundheit und Cholesterin  > Ubiquinol als Begleittherapie bei Diabetes Typ 2

Studie belegt positive Wirkung auf Langzeitblutzucker und HDL-Cholesterinspiegel

 

Eine randomisierte, placebokontrollierte Doppelblindstudie hat ergeben, dass Ubiquinol bei Typ-2-Diabetikern den HbA1c-Wert reduzieren, den HDL-Cholesterinspiegel aufrechterhalten und die Aktivität antioxidativer Enzyme erhöhen kann.[1] Ubiquinol ist die reduzierte Form von Coenzym Q10 und ein wichtiges Antioxidans. Viele Diabetiker leiden an einer Unterversorgung des Mikronährstoffs, welche zur Inaktivierung von Enzymen und zu vermehrter Glykosylierung führt. Blutzuckersenkende Medikamente wie Sulfonylharnstoffe verringern den Ubiquinol-Spiegel zusätzlich.

Bei der im British Journal of Nutrition veröffentlichten Studie erhielten 50 Diabetiker mit einem diagnostizierten HbA1c von mindestens 6,5 % über zwölf Wochen hinweg täglich 100 mg Ubiquinol oder ein Placebo. Der Langzeitparameter HbA1c gibt Aufschluss darüber, wie hoch der durchschnittliche Blutzuckerwert der vergangenen Wochen ist. Im Rahmen der Studie untersuchten die Forscher den Blutglukose- und Lipidspiegel, sowie die antioxidative Kapazität der Patienten.

Nach Ende der Supplementation waren die  HbA1c-Werte der Probanden in der Ubiquinol-Gruppe signifikant verringert. Gleichzeitig war die Aktivität von Katalase und Glutathionperoxidase bei ihnen deutlich erhöht. Beide Enzyme sind wichtig für die zelluläre Abwehr gegen die Folgen von oxidativem Stress. Die Bestimmung der antioxidativen Kapazität im Blut wird als diagnostische Methode eingesetzt, um frühzeitig eine Entgleisung des antioxidativen Gleichgewichts zu erkennen. Da Diabetes mellitus in Zusammenhang mit erhöhtem oxidativen Stress steht, haben Betroffene einen Mehrbedarf an antioxidativen Mikronährstoffen wie Ubiquinol.

Das Lipid-Profil der Probanden änderte sich nach der 12-wöchigen Supplementation nicht. Die Patienten in der Placebo-Gruppe hatten jedoch nach der Studie signifikant niedrigere HDL-Cholesterinspiegel. Dies ist insofern wichtig, als dass Diabetiker oft zusätzlich an Fettstoffwechselstörungen und Herz-Kreislauf-Erkrankungen leiden. Die Wissenschaftler schlussfolgerten, dass Patienten mit Typ-2-Diabetes von einer täglichen Einnahme von 100 mg Ubiquinol profitieren können.

 

[1] Yen CH, Chu YJ, Lee BJ, Lin YC, Lin PT: Effect of liquid ubiquinol supplementation on glucose, lipids and antioxidant capacity in type 2 diabetes patients: a double-blind, randomised, placebo-controlled trial. Br J Nutr. 2018 Jul;120(1):57-63.

 

Ihr wollt Teil unserer Community werden, an Gewinnspielen teilnehmen und keine Infos verpassen? Dann folgt uns auf Facebook, Instagram und Twitter